· 

Bayer

FACT SHEET

Bayer

Bayer: Geschäftsbericht 31.12.2017

Gründung: 1863

WKN: BAY001

Datum: 24.09.2018

Kurs: 76 €

KGV: 9,02

Marktkapitalisierung: 66,3 Mrd. €

Aktien

im Umlauf: 871,80 Mio.

Branche :Chemie

Sektor: Chemie/Pharma


Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Konzerns sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung ausgerichtet. Das operative Geschäft ist dabei in die Bereiche Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science inklusive Animal Health untergliedert. Das Produktangebot erstreckt sich von verschreibungspflichtigen Medikamenten über Aspirin, Alka-Seltzer und anderen Schmerzmitteln, Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen bis hin zu Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln sowie Produkten für Nutz- und Haustiere. Des Weiteren forscht die Bayer AG unter anderem an der Entwicklung neuer Medikamente in den Bereichen Herz-Kreislauf und verwandte Erkrankungen, Onkologie und gynäkologische Therapien. Ende 2016 gliederte Bayer sein Material Science-Segment um High-End-Werkstoffe aus und notierte es als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Covestro an der Börse. Mitte September 2016 unterzeichneten Bayer und der US-amerikanische Agrarkonzern Monsanto eine Fusionsvereinbarung.

 

Quelle: https://www.consorsbank.de/ev/aktie/bayer-DE000BAY0017/firmenprofil


Umsatz: 35.000 Mio. $

Umsatzwachstum 3 Jahre: -18 %

Bruttoergebnis: 67 %

Dividendenrendite (aktueller Kurs): 3,51 %

Div. Zahlungen seit: 1952

Div. Erhöhungen: 15

Div. Wachstum Ø 5 Jahre: 10 %

Payout Ratio: 3,2

Benchmark DAX: Underperform

Gewinnwachstum 3 Jahre: 53 %

EBIT: 17 %

Aufwendungen / Ergebnis: 287 %

Zinsen / Bruttogewinn: 4 %

Schulden lang / Nettogewinn: 3,4 Jahre

Umlaufvermögen / kurz Schulden: 2,21

Abschreibungen / Bruttogewinn: 47 %

Schulden kurz / Schulden lang: 0,55

Was macht das Unternehmen aus € 1: 1,22 €

Eigenkapitalquote: 49 %

Eigenkapitalrendite: 20 %

Gesamtkapitalrendite: 10 %





Auswertung

Werner Baumann ist seit dem 1. Mai 2016 Vorstandsvorsitzender (CEO) der Bayer AG. Er wurde am 6. Oktober 1962 in Krefeld geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Aachen und Köln trat er 1988 in die Bayer AG ein. In Leverkusen übernahm er seine ersten Aufgaben im Ressort Konzernfinanzen. 1991 ging er als Controller zur Bayer Hispania Comercial nach Barcelona, Spanien. Hier wurde er 1995 Assistent der Geschäftsführung. Ein Jahr später wechselte Baumann zur Bayer Corporation nach Tarrytown, USA. Dort leitete er zuletzt die globale Organisation Business Planning & Administration für den Geschäftsbereich Diagnostika. Im Juli 2002 kehrte Baumann nach Deutschland zurück und wurde Mitglied des Executive Committees und Leiter Central Administration & Organization von Bayer HealthCare. Im Oktober 2003 erfolgte die Berufung in den Vorstand des neu gegründeten Teilkonzerns Bayer HealthCare AG, wo er außerdem die Funktion des Arbeitsdirektors innehatte. Zudem begleitete er als Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor von Bayer Schering Pharma von 2006 bis September 2009 die Integrationsphase des Unternehmens in den damaligen Teilkonzern. Zum 1. Januar 2010 wurde Baumann zum Finanzvorstand der Bayer AG ernannt. Vom 1. Oktober 2014 bis zu seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden war er im Konzernvorstand für die Bereiche Strategie und Portfoliomanagement und darüber hinaus für die Region Europa, Naher Osten und Afrika zuständig. Von April bis Ende Dezember 2015 war Baumann zusätzlich Vorsitzender des Vorstands der Bayer HealthCare AG. Werner Wenning ist seit dem 1. Oktober 2012 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bayer AG. Er wurde von den Mitgliedern des Gremiums am 14. September in dieses Amt gewählt und trat damit die Nachfolge von Dr. Manfred Schneider an. Werner Wenning war von April 2002 bis zum 30. September 2010 Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Am 21. Oktober 1946 in Leverkusen-Opladen geboren, startete Werner Wenning seine Bayer-Laufbahn im April 1966 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann. Anschließend absolvierte er ein einjähriges Trainee-Programm im Finanz- und Rechnungswesen und arbeitete ein weiteres Jahr in der Konzern-Revision, bevor er von 1970 bis 1975 das Finanz- und Rechnungswesen der neu gegründeten Bayer Industrial S. A. in Lima/Peru aufbaute und leitete. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland war er drei Jahre lang wiederum in der Abteilung Konzern-Revision tätig, um 1978 als Geschäftsführer und Verwaltungsleiter der peruanischen Gesellschaft nach Lima zurückzugehen. 1983 übernahm Wenning die Leitung des Stabes im damaligen Sektor Gesundheit im Bayerwerk Leverkusen. Drei Jahre später wechselte er in den Geschäftsbereich Kunststoffe als Vertriebsleiter für Thermoplastische Kunststoffe. 1987 wurde ihm die weltweite Verantwortung für den gesamten Vertrieb dieses Geschäftsbereichs übertragen. Am 1. April 1991 entsandte Bayer ihn im Rahmen des Management-Transfers für ein Jahr zur Treuhandanstalt nach Berlin. 1992 wechselte Wenning erneut ins Ausland und übernahm in Barcelona die Geschäftsführung der Bayer Hispania Industrial S. A. sowie die Funktion des Landessprechers für Spanien. Im April 1996 wurde er mit der Leitung des Konzernbereichs Konzernplanung und Controlling beauftragt. Im Februar 1997 wurde er zum Finanzvorstand der Bayer AG und fünf Jahre später zum Vorstandsvorsitzenden des Pharma- und Chemiekonzerns berufen. Werner Wenning gehört verschiedenen Gremien außerhalb des Unternehmens an. Er ist Mitglied im Gesellschafterausschuss der Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf und gehört dem Aufsichtsrat der Siemens AG, München sowie der Henkel Management AG an. Von Mai 2011 bis Juni 2016 war er zudem Vorsitzender des Aufsichtsrats der E.ON SE, Düsseldorf. Bis September 2011 war Wenning vier Jahre Vize-Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Frankfurt. Das Amt des VCI-Präsidenten hatte er von September 2005 bis September 2007 inne. Zudem war er Vize-Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Berlin. Die lange Unternehmenszugehörigkeit verspricht eine solide und familiäre Unternehmenskultur. Zudem lässt sich festhalten, dass Bayer unter 1.000 Arbeitgebern 2018 zu dem drittbesten Deutschlands durch das Karriereportal Kununu gekürt wurde.

 

Bayer ist ein Life-Science-Unternehmen mit einer über 150-jährigen Geschichte und Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Unter Einbeziehung von Monsanto lagen die Gesamtinvestitionen von Bayer in F&E im Jahr 2017 pro forma bei rund 5,7 Milliarden Euro. Davon entfallen pro forma 2,4 Milliarden Euro auf das kombinierte Agrargeschäft. Das operative Geschäft des Bayer-Konzerns obliegt den Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health, Crop Science, Animal Health. Zu den umsatzstärksten Bayer-Produkten gehören im Bereich Pharmaceuticals: Xarelto, Eylea, Xofigo, Stivarga, Adempas, Mirena-Produktfamilie, Kogenate, Nexavar, Betaferon / Betaseron, Adalat, YAZ / Yasmin / Yasminelle, Aspirin Cardio, Glucobay, Gadavist / Gadovist und Avalox / Avelox. Im Bereich Consumer Health: Claritin, Aspirin, Bepanthen / Bepanthol Aleve, Canesten, Alka-Seltzer-Produktfamilie, One A Day, Dr. Scholl's, Coppertone und Elevit. Im Bereich Agrarwirtschaft: Confidor / Gaucho / Nativo-Produktfamilie und die Prosaro-Produktfamilie. Im Bereich Animal Health: die Advantage-Produktfamilie, Seresto, die Drontal-Produktfamilie und Baytril. Im Wettbewerb steht Bayer laut Peergroup Vergleich im wesentlichen mit MorphoSys (66,79 Mio. EUR Umsatz), Amgen (22.784 Mio. USD Umsatz), Merck (39.981 Mio. USD Umsatz), Roche (53.299 Mio. CHF Umsatz) und Novartis (48.366 Mio. Umsatz). Auf Basis des Graham/Buffett Scorings erlangt Bayer 16 von 22 Punkten. Der Umsatz in 2017 ist hauptsächlich durch die schlechte Arznei- und Agrarmittelsparte um ca. 25% gefallen. Das Bruttoergebnis und das EBIT sind demzufolge ebenfalls rückläufig. Einzig der Jahresüberschuss konnte einen Anstieg verbuchen. Die Dividende ist seit Jahren stetig steigend und verhilft zu einer aktuellen Amortisationszeit von ca. 15 Jahren. Erfreulich ist ein historisch niedriges KGV, KBV und KCV, sowie eine Dividendenrendite auf Basis des aktuellen Kurses von 3,51%. Zudem liegen alle Rentabilitätskennzahlen weit über dem langfristigen historischen Durchschnitt von 10 Jahren. Das Eigenkapital/Schuldenverhältnis liegt in einem gesunden Bereich von ca. 50%. Aus Sicht von Deine-Aktien empfiehlt sich die Aktie derzeit zum Kauf. Ein fairer Wert wird auf Basis von verschiedenen Value Bewertungen und deren Durchschnittswert auf 95,-€ geschätzt. 

 

Quelle: www.bayer.de/de/werner-baumann.aspx; www.bayer.de/de/der-aufsichtsrat-der-bayer-ag.aspx#wenning



Hinweis zu dieser Analyse

Haftungsausschluss für Inhalte

 

Die Inhalte dieser Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewährübernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftungsausschluss für Links

 

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Haftungsausschluss Sonstiges

 

Alle Informationen, Analysen, Hinweise, Texte oder sonstige Angaben stellen keine Empfehlung oder Anlagenberatung für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren gemäß §85 WpHG dar. Sie verstehen sich lediglich der unverbindlichen Information. Auch sind jegliche genannte Anlagestrategien nicht als Empfehlung oder Aufforderung zu einer Handlung zu verstehen. Alle Inhalte dieser Seite richten sich ausschließlich an natürliche Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Alle Informationen, Analysen, Hinweise, Texte oder sonstige Angaben sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Alle Quellen werden stets als vertrauenswürdig erachtet. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der genutzten Inhalte kann nicht übernommen werden. Bitte beachten Sie dass Wertpapiere grundsätzlich mit einem Risiko verbunden sind und im Wert stark schwanken können. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Auch Dividenden können gekürzt oder gestrichen werden und stellen keine Garantie für eine Ausschüttung dar. Sollten Sie sich aufgrund der angebotenen Inhalte zu einem Kauf oder einem Verkauf entschließen, so handeln sie ausschließlich auf eigenes Risiko. Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

 

Bekanntgabe und Interessenskonflikte

 

Der Ersteller der Analyse steht in keinerlei Beziehung zu dem analysierten Unternehmen. Auch ihm nahestehende Personen befinden sich in keiner vertraglichen Verbindung zu dem analysierten Unternehmen. Die Analyse erfolgt aus absolut freier Entscheidung und es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keinerlei Loyalitätskonflikte hinsichtlich der Erstellung dieser Analyse bestehen. Hiermit wird bekanntgegeben, dass der Ersteller der Analyse zum Zeitpunkt der Unternehmensbewertung in das analysierte Unternehmen investiert ist.

 

Urheberrechte

 

Die auf diesen Seiten veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar.

 

© Stefan Schüller 2018 

Deine-Aktien Newsletter

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Patrick (Montag, 24 September 2018 21:15)

    Eine sehr gute und interessante Analyse zu Bayer. Präzise das Wichtigste auf den Punkt gebracht und sehr übersichtlich grafisch aufbereitet. Man merkt beim Lesen, dass sich der Autor intensiv mit den analysierten Unternehmen beschäftigt. Weiter so! Bin übrigens ein Anteilseigner von Bayer.